Dem Hasen …

Dem Hasen (Einem) das Fell √ľber die Ohren ziehen, war zu erraten. Es ist eine alte Redewendung, die ihren Ursprung in der Bauernsprache hat. Bauern umschrieben damit¬†H√§ndler, die ihre Kunden betrogen oder ausgebeutet haben. Das Fell steht hier symbolisch f√ľr die Haut des Menschen und in diesem Fall f√ľr seinen Besitz oder seine pers√∂nlichen M√∂glichkeiten. Es gibt verschiedenen Situationen, in denen das Fell √ľber die Ohren gezogen wird: Man kauft etwas total √ľberteuert, weil der H√§ndler es angepriesen hat; eine Versicherung ist teurer als vereinbart; eine Wohnung weist M√§ngel auf, die nicht angesprochen wurden oder Einer ist beim Spiel erfolgreicher als die Anderen und zockt sie ab. Euch fallen bestimmt noch mehr Beispiele ein. Vielleicht wurde euch auch schon einmal das Fell √ľber die Ohren gezogen?

Wir basteln einen pelzigen Osterhasen:

Material: 1 kleiner leerer Joghurtbecher, etwas Pappe, Kleber, ein Streifen alten Kunstpelz (wei√ü oder braun oder grau, was ihr da habt), 2 Wackelaugen (diese k√∂nnt ihr euch mit 2 Pfefferk√∂rnern und einer leeren Tablettenverpackung auch selbst herstellen – anstellen der defekten Silberfolie d√ľnne Pappe dahinter kleben), Wollf√§den

Zuerst messt ihr die H√∂he und den Umfang des Bechers, schneidet in dieser H√∂he und L√§nge den Pelz zurecht. Dann pinselt ihr den Becher au√üen mit Kleber ein und befestigt den Pelz – sch√∂n fest andr√ľcken. W√§hrend der Becher mit dem Pelz nun trocknet schneidet ihr zwei 7 cm lange Hasenohren aus der Pappe, diese k√∂nnt ihr farbig anmalen und klebt sie nebeneinander an der Innenseite des Bechers fest. Unter die Ohren klebt ihr nun au√üen die Augen auf das Fell. Drei gleich lange Wollf√§den (etwa 5 cm) werden die Barthaare. Schneidet aus der Pappe noch einen kleinen Kreis, der als Nase dient. Klebt die Wollf√§den darunter und die Nase unter die Augen auf das Fell.

Im Becher könnt ihr Osternaschereien oder Stifte oder ein Ein aufbewahren, ganz wie ihr wollt.

Wer keine Lust zum Schneiden oder Kleben hat, der häkelt einen Osterhaseneierwärmer. Geht auch ganz einfach. Fragt Oma, die weiß es bestimmt.